Willkommen zu meinem privaten Blog!

Dieser "Rechtsstaat" will oder kann es schlichtweg nicht mehr leisten

7

Dieser "Rechtsstaat" will oder kann es schlichtweg nicht mehr leisten.

Es ist immer wieder amüsant, wenn realitätsfremde und der Gesellschaft entrückte Politiker meinen, dass in diesem Land noch Gerechtigkeit oder Recht herrschen würden.

Wenn man als Eingeborener falsch parkt oder gar seine Steuern nicht zahlt, dann darf man sich der konsequenten Verfolgung sicher sein.
Wenn man stattdessen ein Serien-Ladendieb ist, so kann man sich nur noch über dieses Land und seine Behörden totlachen.
Im Einzelhandel ist es bereits an der Tagesordnung, dass Banden und Einzeltäter ganz gezielt in den Bereichen Tabak, Zigaretten, Alkohol, Parfüm, Babymittelpulver und Schminksachen ganze Regale leer räumen.

Es herrscht ein regelrechter Diebstahltourismus, der bundesweite Tourneen beinhaltet.
In der Regel haben diese Banden Listen bei sich, auf denen sowohl die Läden vermerkt sind, als auch eine Bewertung, wie gut man dort klauen kann und an welchen Tagen nur sehr wenige Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Ladengeschäft anwesend sind.
Nahezu 100 Prozent dieser "Berufsgruppen" sind ausländischer Herkunft und haben seit Neuestem, dank unserer freundlichen Politik der offenen Grenzen, zahlenmäßig starken "Nachwuchs" erhalten.

Die monatlichen Schäden der Geschäfte und Märkte reichen von 6000-10.000 Euro. Es gibt nicht wenige kleinere Märkte, die bereits aufgrund dieser Schäden schließen mussten.

Den Staat interessiert das nicht im Geringsten und es wird auch nichts getan, um dessen Herr zu werden. Unterm Strich ist es ja schließlich auch egal, denn die Kosten in Form von steigenden Preisen oder erhöhten Versicherungspolicen zahlt ja bekanntlich die arbeitende Bevölkerung.

Die Bevölkerung, die auch sonst alles zahlt und dessen Gelder man dann eigenmächtig und nach Gutsherrenart ausgeben und verschenken kann.

In nicht seltenen Fällen marschieren die Diebe einfach durch die besetzten Kassen durch, wohlwissend, dass die Kassiererinnen sie nicht aufhalten können.

Wenn mal ein Täter gefasst wird, kommt die Polizei nur widerwillig, nimmt die angeblichen Personalien auf und lässt dann den Täter oder die Täterin wieder laufen.
Mit der Begründung: Der Wohnort ist ja bekannt.

Fakt ist jedoch, dass die Diebe an dieser Adresse nie anzutreffen sind und dort auch nicht wohnen.
Entsprechend erscheint auch niemand zu irgendwelchen Gerichtsverhandlungen.
Stattdessen klaut man fleißig weiter.
Nachdem einige dann 30-40 Anzeigen erhalten haben, wechseln sie einfach ihre Meldeadresse.

DAS ist Deutschland im Jahre 2016 und DAS soll ein "Rechtsstaat" sein?

Der Politik und der Polizei sind diese Sachverhalte wohl bekannt.
Es wird jedoch NICHTS dagegen unternommen.
Aber wehe dem, der falsch parkt oder seine Steuern oder die GEZ nicht zahlt!

Die Bevölkerung wird genau so sehr geschützt, wie gegen diese Ladendiebe vorgegangen wird.

Das ist Politik gegen die eigene Bevölkerung!

Tim K.

Login

Or form here

Don't have an account ? Sign Up

Register New Account

Or form here

Please setup your Google reCAPTCHA secret key first.

Reset Password

Already have an account ? Login