Willkommen zu meinem privaten Blog!

Frau Merkel!

3

Frau Merkel,

Sie sind schwer angeschlagen und das Schlechteste, was man jetzt tun könnte, wäre es, nicht nachzusetzen. Man darf Ihnen keine Zeit geben, sich auch nur ein wenig zu erholen oder wie immer auf Zeit zu spielen. Denn genau das tun Sie mit Ihren schwammigen und nichts aussagenden Äußerungen.

Wer genau hinhört und zwischen den Zeilen liest, der kann nur zu einem Schluss kommen:…
Sie lügen, verschleiern und täuschen, sobald Sie Ihren Mund öffnen.

Da resümieren Sie, die "Schlepperkönigin" Europas, in ihrem vermeintlichen Anflug von Selbstreflexion, "dass manch einem Richtung, Ziel und Grundüberzeugungen" ihrer Flüchtlingspolitik nicht ausreichend klar geworden seien, und "so möchten Sie sich gerne darum bemühen", versprachen Sie. Dies werden Sie vielleicht nachdrücklicher als bisher tun. Die Lösung der Flüchtlingskrise gehe nicht schnell, "auch weil wir in den vergangenen Jahren weiß Gott nicht alles richtig gemacht haben", räumten Sie ein.

Was soll das bitteschön heißen?
Wollen Sie damit vielleicht den Bürgerinnen und Bürgern unterstellen, dass wir Ihren Plan und Ihre Absichten nicht völlig verstanden haben? Sind wir etwa zu beschränkt und zu dumm für Ihre "visionären" Vorstellungen, dieses Land und ganz Europa vollständig zu "zerstören"?
Wir haben auch nichts falsch gemacht, außer dass viel zu viele Sie damals gewählt haben.
Sie waren das alles. Sie ganz alleine!

Sie sprechen mit keiner Silbe davon, dass die von Ihnen inszenierte Masseneinwanderung von Wirtschaftsasylanten in unser Land möglicherweise ein Fehler von Ihnen war.
Einen Fehler, den Sie abstellen und wieder gut machen wollen. Ganz und gar nicht.
Mit keinem Wort erwähnen Sie, dass Sie die deutschen Außengrenzen völlig geöffnet und jeglichem Schutz preisgegeben haben.
Potentielle Terroristen, Vergewaltiger, Analphabeten und Männer, die einer Frau niemals die Hand geben würden, sind dank Ihnen in Scharen in unser Land "zugewandert".

Wie definieren Sie "Richtung", "Ziel" und "Grundüberzeugung"?
Die von Ihnen vorgegeben Richtung ist doch eindeutig. Sie haben alle eingeladen, zu uns zu kommen und haben bewusst die Grenzen vollkommen geöffnet.
Ihr Ziel ist doch auch eindeutig. Sie wollen, dass so viele "Flüchtlinge" wie möglich zu uns kommen. Deshalb weigern sie sich ja auch ganz entschieden gegen eine Obergrenze.
Eine Grundüberzeugung ist auch daraus abzuleiten, und zwar dass Sie, entgegen allen anderen europäischen Ländern, den ungezügelten Zuzug von fremden Menschen aus allen Ländern in unser Land voran treiben wollen.
Dabei nehmen Sie weder Rücksicht auf Verluste, noch interessiert Sie, was das restliche Europa dazu sagt und was die Auswirkungen für alle Länder bedeuten.
Es ist Ihnen völlig egal. Wie borniert, unverschämt und anmaßend muss man sein, um so eine ignorante und verwerfliche Politik zu betreiben? Ganz Europa verachtet Sie dafür!
Kein anderes EU-Land folgt Ihnen in Ihrer "Einwanderungspolitik". Kein einziges! In Ländern wie den USA, Australien, Russland oder den Vereinigten Arabischen Emiraten wäre eine Politik der offenen Grenzen völlig undenkbar.

Man darf allerdings nicht verschweigen, dass Sie, Frau Merkel, unterstützt werden von Subjekten, die ebenfalls in keinem anderen europäischen Land denkbar wären. Nirgendwo stünden Menschen an Bahnhöfen und schrien "Refugees Welcome". Auch dies ist eine exemplarische "deutsche" Peinlichkeit.
Deutschland, das von Ihnen und Ihren Lakaien angeführt und "regiert" wird, ist mittlerweile in der ganzen Welt in Sachen Ansehen und Wertschätzung nahezu isoliert.
Offiziell beglückwünscht man Sie natürlich zu dieser moralisch tollen "Leistung" und "Haltung" und hinter den Kulissen lacht man sich über uns kaputt.
"Die doofen Deutschen wieder. Besser Die nehmen alle auf an Stelle, dass wir das machen."
Das ist der Tenor!
Ganz zu schweigen, dass Sie hunderte Milliarden Richtung Griechenland versenkt haben.

Und Sie sind wirklich so naiv und glauben allen Ernstes, dass Sie für Ihre Zerstörung Europas irgendwo mit Achtung belohnt werden?
Mit Verachtung!

Dann möchte ich noch Bezug nehmen darauf, "dass die Lösung der Flüchtlingskrise nicht schnell gehen würde." Diese von Ihnen kreierte Krise könnte man allerdings in der Tat ganz schnell lösen.
Ich werde Ihnen auch sagen wie.
1. Muss man Sie politisch so schnell wie möglich aus dem Amt jagen.
2. Müssen unsere Grenzen umgehend geschlossen und gesichert werden.
3. Alle Wirtschaftsasylanten werden schnellstmöglich ausgewiesen und dürfen nie wieder einreisen.
4. Ohne Pass wird jedem "Flüchtling" ohnehin die Einreise verweigert.
5. Anerkannte "Flüchtlinge" dürfen temporär bleiben und müssen nach Beendigung des Fluchtzustandes wieder in ihre Heimat zurückkehren und dürfen dort beim Wiederaufbau helfen.
6. Straffällige "Flüchtlinge" werden umgehend ausgewiesen, ganz gleich ob es sich um ein sicheres oder unsicheres Herkunftsland handelt. Auf Nimmerwiedersehen!
7. Die fast 100 Milliarden für "Flüchtlinge" eingeplanten Milliarden werden ausschließlich für die eigene Bevölkerung, für Altersheime, Kinderhospizen, Tierheime, Urlaubsförderung für bedürftige Familien, Schulen, Kindertagesstätten, Infrastruktur, Innere Sicherheit, Bildung, (man könnte die Liste endlos weiter aufzählen), ausgegeben.
Wie Sie sehen ist alles ganz einfach, wenn man dieses nur wollen würde. Sie wollen es aber nicht. Sie wollen das Gegenteil, ansonsten würden Sie nämlich spätestens jetzt handeln.

Sie tun hingegen gar nichts.
Wieso sollten Sie auch? Sie spielen weiter auf Zeit und verfolgen weiterhin den Ihnen auferlegten Plan. Die Grenzen bleiben offen und die "Flüchtlinge" werden bevorzugt vor der einheimischen Bevölkerung "behandelt". Und das ist ein Faktum!
Soziale und ärztliche Vollversorgung und nahezu regelrechte Straffreiheit bei allen nur erdenklichen Delikten!
Ihr Plan ist aber gerade dabei, zu scheitern, denn die Menschen wollen weder Sie noch Ihre Flüchtlingspolitik weiterhin ertragen.

Frau Merkel, für Sie fehlen mir einfach die Worte. Und trotzdem sind Sie wie ein schwerer Autounfall. Man ist schockiert, will gar nicht hinsehen und tut es trotzdem.
Aber eher mehr in der Hinsicht, zu erfahren, was die vermeintlich nicht mehr zurechnungsfähige Frau jetzt schon wieder von sich gibt.

Sie sind und bleiben einfach die blasse Pfarrerstochter aus der Uckermark und man kann eine Frau wie Sie vielleicht aus der Mittelmäßigkeit und einem System herausholen, aber die Mittelmäßigkeit und das System niemals aus Ihnen.

Das ist meine freie Meinung und diese teile ich Ihnen immer wieder gerne mit.
So lange bis die Wählerinnen und Wähler uns und dieses Land endlich von Ihnen erlöst haben.

Kein Teil des Systems!

Tim K.

Login

Or form here

Don't have an account ? Sign Up

Register New Account

Or form here

Please setup your Google reCAPTCHA secret key first.

Reset Password

Already have an account ? Login