Niemand will eine Spende von Tim K.!

Ist das so?

Natürlich nicht! Ich habe bewusst diesen Artikel gepostet, der schon einige Tage alt ist, um Euch heute zu informieren, wohin die Spende geht.

Vorab möchte ich allerdings eingestehen, dass es in der Tat eine gewisse Zeit gedauert hat, bis eine passende Organisation die Spendenannahme zugesagt hat.
Das ist fürwahr nicht leicht vorstellbar, aber dennoch haben zahlreiche Kinderhospize und Kinderheime diese Spende schon im Vorfeld abgelehnt, nachdem sie von meiner Person erfahren haben. An dieser Stelle soll noch einmal gesagt sein, dass alle diese Einrichtungen eine sehr ehrenvolle Arbeit leisten und die Gründe für die Ablehnung dieser Spende variieren können.
Oft stehen Kirchen oder andere Interessensgruppen dahinter und die Leiterinnen und Leiter der Einrichtungen befolgen auch nur Anweisungen. Dies soll mir gleich sein. Deshalb ignoriert man dieses am besten einfach, denn am Ende fließt das Geld ohnehin dahin, wo es ebenfalls dringend benötigt wird.

Ich möchte und werde die Spende einer Organisation, die sich gegen Krebs engagiert und todkranken Menschen im Kampf gegen diese Krankheit hilft, zugutekommen lassen.
Diese Organisation war ebenfalls Opfer eines Shitstorms und deshalb habe ich den Namen hier entfernt.

Ich werde auch auf eine öffentliche Spendenübergabe verzichten und das Geld überweisen.

Wenn Ihr Euch deshalb beteiligen wollt, so biete ich Euch entweder mein Buch "Kein Teil des Systems", "Vergeltung" oder (aufgrund vieler Nachfragen) "Treibjagd" (meine Autobiographie in Form eines Real-Krimis) an:
Alle Bücher werde ich persönlich signieren, zusätzlich erhaltet Ihr einen Aufkleber "Kein Teil des Systems" und eine handsignierte Autogrammkarte für insgesamt 19.90 Euro plus Versandkosten.

Schickt mir eine persönliche Nachricht an "Tim K." und Ihr erhaltet eine Antwortmail, in der alles drin steht.

Und noch eines in eigener Sache:
Ich war sicherlich enttäuscht und zeitweise auch verärgert gewesen, aber ich habe ein sehr gutes Gefühl, dass das Geld nun dieser Organisation zugutekommt.
Der Gedanke dieser Spende war "Tue Gutes und rede darüber".
Und wenn noch viel mehr Menschen so denken und handeln, dann hätten wir noch ganz andere Möglichkeiten und würden noch größere Erfolge erzielen.

Für die, die immer nur kritisieren, sei gesagt: Hört auf zu reden und macht doch einfach mal selber was.
Allen anderen danke ich für Euer Engagement und Eure Unterstützung.

Jetzt erst recht!

Tim K.

Login

Or form here

Don't have an account ? Sign Up

Register New Account

Or form here

Please setup your Google reCAPTCHA secret key first.

Reset Password

Already have an account ? Login