Realsatire für Erwachsene?

Ich bin normalerweise ein interessierter Mitleser der Epoch-Times, die ich für ihre Berichte durchaus schätze.

Aber dieser Beitrag kann von mir fürwahr nur belächelt werden.

Wer sich mittlerweile bestimmte Organisationen anschaut, der erkennt sofort, dass es Sammelbecken für eine gewisse Klientel geworden sind.

Komisch wird es zudem, wenn sich mittlerweile auch Leute bewogen fühlen, auf einen fahrenden Zug aufzuspringen, die es jahrelang nicht interessiert zu haben scheint.

Ich weiß, wovon ich rede und ich empfehle dazu jedem das Kapitel „Falsche Engel“ in meiner Autobiographie „Treibjagd“ zu lesen.
(Wer Interesse an dem Buch hat, schreibt mir eine private Nachricht)

Wie kann es sein, dass sich heutzutage Menschen groß aufspielen, die seit jeher diesen Rechtsstaat abgelehnt haben?

Damit es auch in Zukunft keine Missverständnisse gibt, nur weil auch ich Mitglied in einem Motorradclub bin:
Ich war Soldat und danach zehn Jahre Polizist und habe einen Eid geschworen.
Ich distanziere mich ausdrücklich von derartigen Personen und bekenne mich voll zu diesem Rechtsstaat.

Egal welcher Herkunft oder Religion, es muss entschlossen und entschieden gegen Kriminelle in diesem Land vorgegangen werden.

Das ist einer der Punkte, für die ich einstehe und für die ich mich weiterhin engagieren werde.

Für die Eigenen! Für das Recht und die Gerechtigkeit!

Tim K.

Login

Or form here

Don't have an account ? Sign Up

Register New Account

Or form here

Please setup your Google reCAPTCHA secret key first.

Reset Password

Already have an account ? Login