Rechtstaat? Welcher Rechtstaat?

Wie soll der Staat die Menschen noch beschützen?

Liebe "Bundesregierung",

Dieses Land ist weder Ihr Eigentum, noch haben Sie das Recht, unsere Errungenschaften wie Freiheit, Fortschritt und Toleranz nach Ihren Gutdünken zu opfern.
Auch werden Sie die Menschen in diesem Land zukünftig weder schützen, noch irgendetwas gegen die bedrohliche Entwicklung tun.
Aber warum sollten Sie auch? Diese Zustände sind ja bekanntlich von Ihnen überhaupt erst ins Leben gerufen worden.

Dieses Land hat sich Dank Ihnen schon jetzt grundlegend zum Nachteil verändert:
Es gibt mittlerweile ganz offiziell Kinderehen in Deutschland.
Es befindet sich eine regelrechte Armee von nahezu 800.000 jungen Männern innerhalb unserer Staatsgrenzen.
Es gibt jeden Tag Übergriffe, schwere Körperverletzungen, Vergewaltigungen und Morde.
Die Polizei traut sich alleine schon gar nicht mehr in gewisse Gebiete hinein und muss bereits bei Routinekontrollen mit einer großen Menschenansammlung von Personen rechnen, die sich bisher nicht integriert haben und das auch weiterhin nicht tun werden.
Der Drogenhandel wird unter den Augen von Behörden und offiziellen Stellen ungeahndet von fremdländischen Dealern ausgeübt und voran getrieben.

Es ist in außerordentlichem Maße verwerflich und unverantwortlich, dass ein Land seine Außengrenzen nicht nur nicht schützt, sondern sie stattdessen öffnet, um möglichst vielen Menschen, die unsere grundlegenden westlichen Werte nicht akzeptieren, die Chance einzuräumen, hier hineinzuströmen.

Und jetzt ist die Armee da. Die Armee von demnächst einer Million von kräftigen, teils kriegserprobten und ledigen jungen Männern. Die Armee, die ohne Frauen und Kinder hier ist und die sich alle ein schönes Leben und hübsche Frauen wünschen.
Und was sagt mittlerweile die Oberbefehlshaberin dieser Armee, Frau Merkel, die in Berlin thront?
Richtig, gar nichts. Auch kein "Wir schaffen das" ist mehr zu hören. Das Einzige, was einmal zu verhören war ist, dass Merkel von sich gab "keine Fehler begangen zu haben" und "dass das nicht ihr Land wäre, wenn man sich für ein freundliches Gesicht entschuldigen müsse".
Aber natürlich haben Sie, hochgeschätzte Frau Merkel, keinen Fehler begangen. Das ist ganz vorzüglich, was Sie uns hier beschert haben. Und dabei habe ich dann die tausenden "freundlichen Gesichter" von Frauen vor Augen, die begrabscht und vergewaltigt wurden und die sich abends mittlerweile nicht mehr alleine vor die eigene Haustür trauen.
Sie und Ihre sogenannte "Regierung" haben gemäß dem Motto der "verbrannten Erde" erst einmal diese Situationen hier erschaffen und Sie werden uns auch irgendwann damit im Stich lassen.
Weil es nicht "Ihr Land ist", wie Sie bereits sagten. Denn wenn es jemals Ihr Land gewesen wäre, dann hätten Sie uns nicht dieses Unheil beschert.

Wie gedenken Sie eigentlich, die Menschen in diesem Land noch zu beschützen?

Die Polizei selber ist doch schon kaum mehr in der Lage, sich selbst gegen diese Massen zu behaupten, die sich zusammenrotten, sobald es auch nur eine Routinekontrolle gibt.
So geschehen vor einigen Tagen In München, als 50 Jugendliche und junge Männer, überwiegend mit Migrationshintergrund, auf eingesetzte Polizisten losgingen. Erst nachdem massive Verstärkung herbeigerufen wurde, konnte die Situation unter Kontrolle gebracht werden.

Sind das die Aussichten, die dieses Land inzwischen hat?

In Berlin im Görlitzer Park möchte man die Dealer nun in ein "Handlungskonzept" einbinden.
Unter dem "Handlungskonzept" versteht man, dass man sich mit den Dealern nun einfach abfindet. Sie gehören nun mal zu dem Erholungspark dazu.
Des weiteren wendet man sich entschieden gegen eine Diskriminierung oder Verdrängung der Dealer. Wörtlich: "Keine Gruppe soll ausschließlich als Problemverursacher gesehen werden. Menschen, die derzeit den Park nutzen, sollen nicht verdrängt werden."
Die Dealer sollen allerdings, mithilfe von Flyern, die in ihrer Sprache verfasst sind, um etwas mehr Rücksicht auf Familien gebeten werden. Als Zeichen des guten Willens sollen Dealer in Kreuzberg künftig eine kostenlose Rechtsberatung bekommen und es werden keine Razzien mehr durchgeführt, weil diese "bedrohlich" wirken.
Ist der "Rechtstaat" deswegen so nachsichtig, weil es sich fast ausschließlich um Schwarzafrikaner handelt, die dort harte Drogen verkaufen?

Ähnlich geht man ja schon mit dem Drogenhandel in Essen und Bremen um, der ebenfalls nicht von eingewanderten Norwegern oder Spaniern betrieben wird.

Sind das ebenfalls die Aussichten für Deutschland?

Wie zum Teufel soll dieser sogenannte "Rechtstaat" seine Bürgerinnen und Bürger überhaupt noch schützen?
Fakt ist doch, dass immer erst etwas passieren muss, bevor die Polizei überhaupt erst tätig werden darf.

Wie gedenken Sie also in Zukunft die vielen weiterhin zu erwartenden Vergewaltigungen zu verhindern? Die unzähligen Wohnungseinbrüche? Die unzähligen aggressiven und widerwärtigen Angriffe auf Unschuldige? Der immer größer aufkeimende Drogenhandel, der einen unglaublichen Aufschwung und eine kostbare Vernetzung durch unsere neuen "Atomphysiker", "Raketenforscher" und "Gehirnchirurgen" erhält.
Und dann betreiben Sie einen derartigen Feldzug gegen besorgte Bürgerinnen und Bürger, die sich zusammenschließen und gemeinsam spazieren gehen wollen und verteufeln sie als "Bürgerwehr"?
Die jene Aufgaben übernehmen, die Sie mit den gegebenen Mitteln und Personal gar nicht mehr bewerkstelligen können!

Aber die Erklärung ist für mich einfach: Es sind ja auch keine Fremden. Die dürfen nämlich ALLES und die eigene Bevölkerung darf immer weniger.
Ist das der Plan? Ist das der gewünschte und propagierte "Rechtstaat"?
Ein Rechtstaat, in dem Fremde alles dürfen und Gruppenvergewaltiger frei gesprochen werden?
Ein Rechtstaat, in dem ein Polizist in der Regel folgendes antwortet:
Wir können da nichts machen, denn es muss erst etwas passieren, bis wir tätig werden dürfen.

In dem Fall habe ich eine einfache Lösung:
Dann müssen eben andere alles nur Erdenkliche tun, dass erst gar nichts passiert und damit nicht zu tolerierende Zustände aufhören zu existieren.

Sie, Frau Merkel und Konsorten, haben kläglich versagt und auslöffeln müssen und werden diese Giftbrühe wahrscheinlich wieder einmal Menschen, die zuvor ausgerechnet von Ihnen verteufelt wurden.

Tim K.

 

Login

Or form here

Don't have an account ? Sign Up

Register New Account

Or form here

Please setup your Google reCAPTCHA secret key first.

Reset Password

Already have an account ? Login