Wir brauchen keine neuen Gesetze

Wir leben mittlerweile in einem Land, in dem die Bundesregierung und führende Politiker sich vorsätzlich über geltendes Recht hinwegsetzen.
Dies fängt bei einer Bundeskanzlerin Merkel an und endet bei diversen Landräten in kleineren Regionen.
Alles das muss dennoch von der Bevölkerung geschluckt und hingenommen werden. Allerdings ohne jedwede Begründung.

Dieses System, das darauf aufgebaut ist, dass eine gewünschte Politik und Meinung vorgegeben wird, verfügt über keinerlei Argumente.
Es gibt nämlich kein einziges Argument für eine unkontrollierte Masseneinwanderung!
Es gibt kein einziges Argument für steigende Kriminalität!
Es gibt keine argumente für eklatante Rechtsbrüche!
Es gibt kein einziges Argument für massenhaften Sozialbetrug, die Zerstörung unserer Kultur und das Unterdrücken von Frauen und Homosexuellen!
Das einzige, bemitleidenswerte „Argument“ dieser Obrigkeit besteht nur noch darin, dass alle kritischen Stimmen unisono als „rechts“, „rechtspopulistisch“ und „rassistisch“ abgestempelt werden.
Wenn das alles ist, dann steht dem Wandel ja nichts mehr im Weg.
Ich möchte Euch allen einen Gruß aussenden und Euch sagen, dass die Zeiten vorbei sind, in denen man sich für seine offene und freie Meinung genieren musste, eben weil sie nicht systemkonform und erwünscht war.
Das „Argument“ für „rechts“ und „rechtsopulistisch“ kommt ausgerechnet von denen, die geltendes Recht brechen und ansonsten keinerlei andere Argumente mehr aufbringen.
Also, wenn Euch die Leitmedien oder irgendjemand als „rechts“ oder „rechtspopulistisch“ bezeichnet, dann bedankt Euch und seid Euch sicher, dass Ihr es als Auszeichnung verstehen könnt.
In diesem Sinne einen schönen Freitag!
Tim K.

 

Login

Or form here

Don't have an account ? Sign Up

Register New Account

Or form here

Please setup your Google reCAPTCHA secret key first.

Reset Password

Already have an account ? Login